Schlafsofa mit Ottomane

Was ist eigentlich eine Ottomane, warum ist es so ein Trend? Was ein Sofa ist, dürfte jedem bekannt sein. Auch ein Schlafsofa ist inzwischen in vielen Wohn- bzw. Gästezimmern keine Seltenheit mehr.

Mittlerweile gibt es allerdings verschiedene Varianten von Schlafsofas. Eine davon ist das Schlafsofa mit Ottomane. Doch was ist eine Ottomane?

Zur Zeit ihrer Entstehung war die Ottomane ähnlich einem Sofa, verfügte über eine gepolsterte Sitzbank und halbrunde Armlehnen. Von einer Kastenottomane wurde gesprochen, wenn die Sitzfläche hochgeklappt werden konnte und so ein zusätzlicher Stauraum entstand. In der heutigen Zeit entspricht der Begriff Ottomane einem etwas anderen Bild.

Heutzutage sprechen wir dann von einem Sofa, auf welchem gelegen werden kann, dass allerdings keine komplett durchgängige Rückenlehne und nur eine Armlehne hat. Vergleichbar ist die Ottomane mittlerweile also eher mit einer Chaiselongue oder einer Recamiere.

Welche Vorteile hat ein Schlafsofa mit Ottomane

Vor allem in Gästezimmern hat sich das Schlafsofa inzwischen durchgesetzt. In der Regel werden 2-3 mal im Jahr Gäste empfangen, die dann vielleicht auch zu einem Übernachtungsbesuch bleiben. Da möchte niemand die ganze Zeit den Großteil eines Raums mit einem Bett, gar noch einem Doppelbett, zustellen.

Hier bietet sich ein Schlafsofa an. Im Alltag dient es als zusätzliche Sitzgelegenheit und Rückzugsort, bei Bedarf wird es zum großen Bett für Gäste. Auch im Jugendzimmer sind Schlafsofas eine super Kombination aus Wohn- und Schlafraum.

Ein Schlafsofa mit Ottomane hat gleich mehrere zusätzliche Vorteile. Da die Ottomane an der freien Seite offen ist und keine Armlehne hat, vergrößert sie optisch den Raum. Auch dank der fehlenden bzw. halben Rückenlehne wirkt das Zimmer größer und nicht zugestellt. Ein reines Schlafsofa erweckt schnell den Eindruck einer Wohnlandschaft und kann gerade in kleinen Räumen schnell überlastend sein. Die Ottomane sorgt für genug Sitzplatz ohne den Raum zu füllen.

In der Regel kann der Ottomanen Teil des Schlafsofas geöffnet werden und enthüllt so einen darunter verborgenen Bettkasten. Dieser bietet zusätzlichen Stauraum für Bettzeug, Bettwäsche oder einfach die saisonal gerade nicht angesagten Kleidungsstücke.


Welche Arten gibt es?

Im Grunde unterscheiden sich die diversen Schlafsofas mit Ottomane durch die Arten der Lehnen und die Form der Sofas an sich.

Wie bei allen anderen Sofas, gibt es auch beim Schlafsofa mit Ottomane sehr viele verschiedene Arten. Klassisch ist das Sofa als Zwei- oder Dreisitzer und daran in L-Form die Ottomane. Diese verfügt auf der dem Sofa angeschlossenen Seite über eine Lehne, die sich der Rückenlehne der Couch anschließt. Ansonsten hat die Ottomane in diesem Fall keine weiteren Lehnen.

Eine weitere Variante ist die L-Form, in der die Ottomane genau wie bei der klassischen Form an das Sofa anschließt, jedoch noch eine halbe oder ganze Seitenlehne hat. Im Prinzip handelt es sich um eine Couch in L-Form, an deren einem Ende eine halbe Sitzfläche angeschlossen ist, auf der die Beine auch einmal ausgestreckt werden können.

Die schon luxuriösere Variante des Schlafsofas mit Ottomane ist die U-Form. Für kleinere Räume eher weniger geeignet, macht sie in ausreichend großen Räumen viel her. Das Gästezimmer wird damit zum Salon und bietet einen weiteren gemütlichen Rückzugsort neben dem eigentlichen Wohnzimmer.

Welche Materialien kann ich wählen?

Die zur Auswahl stehenden Materialien sind bei einem Schlafsofa mit Ottomane mindestens genauso vielfältig wie bei allen anderen Wohnzimmermöbeln auch. Die Produktpalette ist nahezu unerschöpflich. Hinzu kommt die Auswahl der Schlafunterlage zum Beispiel Federkern oder Hartschaum, da es sich um eine Schlafgelegenheit handelt. Im Prinzip können alle Wünsche berücksichtigt werden, die an Wohn- und Schlafzimmermöbel gerichtet sind.

Ausschlaggebend wird in den meisten Fällen der Bedarf sein, der individuell an das Sofa gerichtet ist. Gibt es Haustiere, die gelegentlich die Couch erobern oder knabbern die Kinder hier ab und an Snacks während eines Kinoabends? Dann sollte das Material möglichst pflegeleicht sein, am besten Glattleder bzw. Narbenleder. Es hat im Gegensatz zu Anilinleder den Vorteil, dass es mit einer schützenden Farbschicht versiegelt und dadurch sehr leicht zu reinigen ist.

Neben etlichen verschiedenen Ledervarianten gibt es diverse Stoffe, die sich als Sofabezug eignen. Es wird bei diesen zwischen Natur- und Kunstfasern unterschieden, außerdem zwischen Mischgewebe, Viskose, Samt sowie Flachgeweben und Mikrofaser.

Natürlich spielt der persönliche Geschmack und Einrichtungsstil eine große Rolle. Darf es ein schickes Ledersofa sein oder wird die gemütliche Couch mit schimmerndem Samtbezug gewünscht.

Warum ist diese Art Sofa so beliebt?

Schlafsofas mit Ottomane sind multifunktionale Möbelstücke, die einem Raum Struktur und Gemütlichkeit geben ohne ihn vollgestellt wirken zu lassen. Mit dem richtigen Material und der passenden Form können sie das Herzstück eines jeden Gästezimmers werden.

Zudem sind sie äußerst praktisch. Den Großteil des Jahres werden sie als Sofa genutzt, können aber im Handumdrehen zu einer luxuriösen Schlafgelegenheit werden. Schluss mit Luftbetten, die mitten in der Nacht den Geist aufgeben oder unbequemen Feldbetten. Die heutigen Schlafsofas haben ausgeklappt mehr mit einem Hotelbett gemeinsam als mit einem Loungesofa.

Es gibt – genau wie bei allen Sofas ohne Schlaffunktion – auch das Schlafsofa mit Ottomane in undenkbar vielen Varianten. Ob als Zwei– oder Dreisitzer, L- oder U-Form, für jeden ist etwas passendes dabei.

Schlafsofa mit Ottomane für große und kleine Wohnzimmer

In großen Wohnzimmern kann sehr gut auf eine Schlafsofa mit Ottoman in U-Form zurückgegriffen werden. Eine orientalische Liegelandschaft lässt sich im Handumdrehen mit einigen Kissen und exotischer Deko zaubern.

Eine großes Schlafsofa aus Leder verwandelt das Wohnzimmer fast schon in eine Clublounge.

Für kleinere Zimmer eignet sich das Schlafsofa mit Ottomane in L-Form und in gedeckten Farben. Zudem profitiert der Nutzer hier vom zusätzlichen Stauraum, der bei fast allen Modellen unter der Ottomane zu finden ist.

Immer beliebter werden Schlafsofas mit Ottomane, die eine möglichst flexible Anzahl von Schlafgelegenheiten bieten damit auch mal Freunde und Familie über Nacht bleiben können. Das Schlafsofa kann jederzeit als Aufbettung für zusätzliche Gäste dienen.

Schlafsofa mit Otomane

Entdecken Sie noch weitere Ratgeber zu folgenden Sofa Typen


Polsterecke
| Polsterecken mit Bettfunktion | Wohnlandschaft | Kindersofa | Hundesofa | Couchgarnitur | Schlafsofa | 2er Sofa | 3er SofaEcksofa | Lounge Sofa |Big Sofa für die ganze Familie